Start

Triofan® Heuschnupfen Augentropfen

Rund 1.2 Millionen Schweizerinnen und Schweizer reagieren gereizt auf Pollen und andere Allergene aus der Natur.

Sie gehören auch zu den 20% Allergikern, die sich mit tränenden, geröteten, juckenden und geschwollenen Augen plagen müssen?

Triofan Heuschnupfen Augentropfen wirken natürlich antiallergisch. Sie enthalten den zu 100% natürlichen Wirkstoff Ectoin, welcher schützende, befeuchtende und pflegende Wirkungen entfaltet. So lindern Sie die Beschwerden einer allergischen Bindehautentzündung sanft und beugen zugleich Heuschnupfen-Symptomen wirksam vor.

Zur Vorbeugung und langfristigen Behandlung – auch in praktischen Monodosen für unterwegs erhältlich.

Auch für Kontaktlinsenträger geeignet
Hohe Wirksamkeit dank 2% Ectoin, ohne Konservierungsmittel
Zur Langzeitanwendung einsetzbar, da es keine Abhängigkeit hervorruft.
Juckreiz

Reduziert den Juckreiz

natürlich

100% natürliches Produkt

Schwellungen

Lindert Schwellungen

Rötungen

Mindert Rötungen

Monodosen

Monodosen: hygienisch und praktisch für unterwegs

Konservierungsmittel

Ohne Konservierungsmittel

  • Triofan Heuschnupfen Augentropfen –
    natürlich und sanft gegen Pollen

    Etwa 20 Prozent der Menschen in der Schweiz reagieren auf Pollen allergisch – das sind doppelt so viele wie vor 30 Jahren. Für Personen mit Heuschnupfen sind die wärmeren Jahreszeiten immer eine Herausforderung. Denn blühende Blumen, Gräser, Sträucher und Bäume katapultieren Millionen von Pollen in die Luft.

    Triofan Heuschnupfen Augentropfen lindern Heuschnupfen-Symptome wie juckende, tränende, gerötete und geschwollene Augen auf natürliche Weise. Zudem können sie dazu beitragen, diesen Beschwerden vorbeugen.

  • Wirkung von Triofan Heuschnupfen Augentropfen

    Praktisch für unterwegs:

    Ob zuhause, auf dem Weg zur Arbeit, in der Natur oder beim Sport: Die Augentropfen sind als hygienische Einzeldosen für unterwegs sowie im praktischen Dosierfläschchen erhältlich.

    Pollen sanft wegschwemmen:

    Sie reinigen die Bindehaut sanft und schwemmen lästige, reizende Pollen einfach weg.

    Entzündungshemmend, beruhigend, pflegend:

    Die Tropfen enthalten 2% Ectoin – einen zu 100% natürlichen Wirkstoff. Aufgrund seiner zellschützenden Wirkung lindert er Rötungen und Reizungen. Ausserdem unterstützt Ectoin die Regeneration der Bindehaut.

    Für die ganze Familie:

    Sie sind mehrmals täglich zur Langzeitanwendung geeignet – für Kontaktlinsenträger, die gesamte Familie, auch schon für Kinder ab fünf Jahren.

  • Was ist Ectoin?

    Ectoin ist ein faszinierendes Molekül. Es stammt aus Mikroorganismen, die sich dank des Ectoins vor extremen Umweltbedingungen (beispielsweise in heissen Geysiren, Salzwüsten, Salzseen oder dem arktischen Eis) schützen können.
    Forscher entdeckten diesen natürlichen Wirkstoff zum ersten Mal im Jahr 1985 im Salzsee Wadi Natrun in Ägypten.

    Heute wird Ectoin schonend in einem Bioreaktor aus einem Mikroorganismus, dem salzliebenden Bakterium Halomonas elongata, gewonnen.

  • Funktion von Ectoin

    4 wirkungsvolle Ectoin-Funktionen auf einen Blick:

    • Entzündungslindernd
    • Stabilisierend und zellschützend
    • Befeuchtend
    • Unterstützt die Regenerierung

    Das Ectoin reguliert den Salzgehalt in der Augentropfen-Lösung auf knapp über 0,9%. Damit liegt dieser etwas über dem Salzgehalt der natürlichen Tränenflüssigkeit eines Menschen. Die leicht hypertonische Lösung trägt zur Befeuchtung der Bindehaut bei, unterstützt die Linderung der Augenschwellung und erschwert den Pollen das Anhaften am Auge.

Spot

image

Details

Dosierungsformen

  • 1 Monodose zu 0,5 ml Lösung (15 Monodosen)
  • 1 Dosierfläschchen zu 10 ml

Zusammensetzung

Wirkstoff:
  • Ectoin 2%
Hilfsstoffe: Hydroxyethylzellulose (Viskositätsmittel), Natriumchlorid, Wasser, Zitratpuffer, Ohne konservierungsmittel, enthält keinen Phosphatpuffer

Alter

Für Erwachsene und Kinder ab fünf Jahren

Anwendung

  • Träufeln Sie mehrmals täglich 1-2 Tropfen Triofan Heuschnupfen Augentropfen in jedes Auge.
  • Erwachsene sollten Kinder unter 10 Jahren bei der Anwendung unterstützen.

Zusatzinformationen

  • Langzeitanwendung: Sie können die Augentropfen mehrmals täglich über einen längeren Zeitraum einsetzen.
  • Die Anwendung zusammen mit anderen Medizinprodukten und Arzneimitteln ist 15 Minuten nach der Anwendung möglich, da keine Wechselwirkungen bekannt sind.

Anwendungsgebiete

Triofan Heuschnupfen Augentropfen können Sie anwenden zur:
  • Behandlung von Heuschnupfen (allergische Rhinitis) mit juckenden, geröteten und tränenden Augen
  • Vorbeugung von Symptomen einer allergischen Bindehautentzündung

Sie haben weitere Fragen?

Das Fachpersonal in Apotheken und Drogerien hilft Ihnen gerne weiter bei allen Fragen rund um Triofan Heuschnupfen Augentropfen.

1 Dosierfläschchen / Monodose pro Person

Aus hygienischen Gründen sollte immer nur eine Person eine Augentropfen-Flasche oder eine Monodose verwenden.

Augentropfen richtig aufbewahren

Bewahren Sie die antiallergischen Augentropfen bei 2–25°C und ausserhalb der Reichweite von Kindern auf. Ein geeigneter Ort ist die verschliessbare Hausapotheke.

Professionelle Produktinformationen Laden Sie die Packungsbeilage hier herunter
FR-DE-IT Packungsbeilage Triofan Heuschnupfen Augentropfen

Anwendungshinweise

Anwendung

  • Schwangerschaft und Stillzeit
    Schwangerschaft und Stillzeit

    Es liegen bisher keine Daten vor. Daher ist vor der Anwendung eine Absprache mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt empfohlen.

  • Tragen von Kontaktlinsen
    Tragen von Kontaktlinsen

    Dank der 100-prozentigen Natürlichkeit des Produkts können es auch Kontaktlinsenträger anwenden.

  • Allgemeiner Hinweis
    Allgemeiner Hinweis

    Bitte lesen Sie die vollständigen Informationen zu Triofan Heuschnupfen Augentropfen in der Packungsbeilage. Ihre weiteren Fragen beantwortet Ihnen auch gerne das geschulte Fachpersonal in Apotheken oder Drogerien.

FAQ

Zusatzinformationen

Informationen

Warum leiden immer mehr Menschen an Heuschnupfen?

Was ist ein Mastjahr?

Wie lässt sich eine Kreuzallergie feststellen?

Warum leiden immer mehr Menschen an Heuschnupfen?

Was ist ein Mastjahr?

Wie lässt sich eine Kreuzallergie feststellen?

Warum leiden immer mehr Menschen an Heuschnupfen?

Es gibt mehrere Gründe, warum immer mehr Menschen auf Pollen gereizt reagieren. Einige Beispiele:

  • Die Pollen von Stadtbäumen sind aggressiver und enthalten mehr allergieauslösende Stoffe (Allergene). Die Bäume reagieren mit Stress auf erhöhte Mengen an Luftschadstoffen und Wasser- oder Platzmangel.
  • Die Nasenschleimhaut wird durch die Luftschadstoffe in den Städten stärker gereizt und reagiert empfindlicher.
  • Die Pollenmenge hat in ganz Europa kontinuierlich zugenommen.

Was ist ein Mastjahr?

Ein Mastjahr bedeutet, dass Bäume mit einer unregelmässigen Fruchtbildung in einem Jahr besonders viele Samen produzieren. Die Allergenbelastung ist für Menschen mit Heuschnupfen dann besonders hoch. Solche Mastjahre gibt es bei den Waldbäumen in der Schweiz regelmässig. So kommt es alle 3 bis 6 Jahre zu einer Buchenmast und etwa alle 2 Jahre zu einer Birkenmast. Das Jahr 2018 war in der Schweiz ein solches Birken-Mastjahr.

Wie lässt sich eine Kreuzallergie feststellen?

Eine Kreuzallergie bedeutet, dass ein Mensch nicht nur auf Pollen, sondern zusätzlich auf bestimmte Nahrungsmittel allergisch reagiert. Wer auf Birke, Erle und Hasel allergisch reagiert, verträgt vor allem Nüsse, Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Pflaumen, Kirschen und Mandeln nicht. Mit dem Allergiecheck finden Sie heraus, ob Sie unter Allergiesymptomen leiden.

Warum leiden immer mehr Menschen an Heuschnupfen?

Es gibt mehrere Gründe, warum immer mehr Menschen auf Pollen gereizt reagieren. Einige Beispiele:

  • Die Pollen von Stadtbäumen sind aggressiver und enthalten mehr allergieauslösende Stoffe (Allergene). Die Bäume reagieren mit Stress auf erhöhte Mengen an Luftschadstoffen und Wasser- oder Platzmangel.
  • Die Nasenschleimhaut wird durch die Luftschadstoffe in den Städten stärker gereizt und reagiert empfindlicher.
  • Die Pollenmenge hat in ganz Europa kontinuierlich zugenommen.

Was ist ein Mastjahr?

Ein Mastjahr bedeutet, dass Bäume mit einer unregelmässigen Fruchtbildung in einem Jahr besonders viele Samen produzieren. Die Allergenbelastung ist für Menschen mit Heuschnupfen dann besonders hoch. Solche Mastjahre gibt es bei den Waldbäumen in der Schweiz regelmässig. So kommt es alle 3 bis 6 Jahre zu einer Buchenmast und etwa alle 2 Jahre zu einer Birkenmast. Das Jahr 2018 war in der Schweiz ein solches Birken-Mastjahr.

Wie lässt sich eine Kreuzallergie feststellen?

Eine Kreuzallergie bedeutet, dass ein Mensch nicht nur auf Pollen, sondern zusätzlich auf bestimmte Nahrungsmittel allergisch reagiert. Wer auf Birke, Erle und Hasel allergisch reagiert, verträgt vor allem Nüsse, Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Pflaumen, Kirschen und Mandeln nicht. Mit dem Allergiecheck finden Sie heraus, ob Sie unter Allergiesymptomen leiden.

Zahlen

  • 20

    von den rund 3‘500 Pflanzen in der Schweiz sind für Pollenallergiker von Bedeutung. Die meisten Menschen mit Heuschnupfen reagieren auf eine oder mehrere Pollenarten überempfindlich, meist auf Gräser.

    3

    Hauptauslöser einer Pollenallergie sind Ärzten bekannt:

    • Bäume: Hasel, Erle, Esche, Birke, Hagebuche, Eiche
    • Gräser, z.B. Wiesenlieschgras, Knäuelgras, Englisches Raygras
    • Kräuter: Beifuss, Ambrosia

    20

    neu entschlüsselte Risikogene sind der weltweit grössten Studie zufolge für acht Prozent aller Fälle von allergischem Schnupfen verantwortlich. In der Fachsprache heisst er „allergische Rhinitis“. Somit spielen die Gene eine vielleicht grössere Rolle als bislang gedacht.

    400

    Millionen Menschen weltweit leiden unter allergischem Schnupfen. Dazu gehören verschiedenste Krankheitsbilder – von Heuschnupfen über Hausstaubmilbenallergie bis hin zur Allergie auf Tierhaare oder Schimmelpilze. Allen gemeinsam ist: Die Nasenschleimhaut entzündet sich und auch die Augen leiden oft mit.

    3

    Tipps, die bei Heuschnupfen helfen:

    • Während der Pollensaison nur kurz stosslüften. Hat es länger geregnet oder befinden sich Pollengitter an den Fenstern, können Sie ausgiebiger lüften.
    • Reinigen Sie Teppiche und Möbel regelmässig.
    • Montieren Sie Pollenfilter im Auto und warten Sie diese gut.

  • VERFORA

    Tabs Image VERFORA ist der neuen Name von Vifor Consumer Health. Eine Schweizer Firma, die seit 70 Jahren mit ihren Marken und Vertriebsprodukten auf den Schweizer Fachhandel setzt.
    Mehr Informationen zur VERFORA Geschichte >>

Produkte

Alle Triofan-Produkte

  • VERFORA - Für eine gute Versorgung

    VERFORA engagiert sich für Ihre Gesundheit und vereint bekannte Marken unter einem Dach. Wir führen ein umfangreiches Markenportfolio und vertreiben in Apotheken und Drogerien erstklassige und innovative Produkte.

    Mehr Informationen

  • Kampagne VERFORA
    Entdecken Sie die neueste VERFORA-Kampagne

    VERFORA startet eine Sensibilisierungskampagne, um alltägliche Störenfriede zu identifizieren. Keine Sorge, es gibt eine Lösung, um sie in Schach zu halten. Klicken Sie unten, um sie auf spielerische Weise zu entdecken.

    Klicken Sie hier, um zu spielen!

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass Sie die Seite der VERFORA AG verlassen. Die VERFORA AG erklärt hiermit ausdrücklich, dass sie keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten hat und deshalb keine Verantwortung für sie übernehmen kann.

Seite öffnen